Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €
Swipe to the left

GASTBEITRAG: TOPAGEMODEL GIBT HAARPFLEGETIPPS

GASTBEITRAG: TOPAGEMODEL GIBT HAARPFLEGETIPPS
Von Cosmeterie Admin 13. August 2018 Keine Kommentare

Sommer, Sonne, Meer und Strand sind toll, stellen unsere Haut und unsere Haare aber gleichzeitig auf eine besondere Belastungsprobe.
Die UV-Strahlen haben es nämlich in sich. Sie rauen die Schuppenschicht des Haars auf und machen es stumpf. Jetzt ist also genau die richtige Zeit, unserem Haar nach Sonnenbad & Co. wieder den alten Glanz und Schwung zu verleihen.

Dabei müssen Haare – jedenfalls meine – generell eine Menge aushalten.
Mit Mitte 20 habe ich die ersten Strähnen ausprobiert und mal mit helleren und dunkleren Varianten oder auch einfach nur mit sogenannten Highlights experimentiert. Heute ist die Farbe auf dem ganzen Kopf, was mein feines, aber glücklicherweise noch dichtes Haar natürlich belastet.
Bei der Wahl der Farbe höre ich immer auf meinen Friseur. Der ist Profi und muss wissen, was mein langes Haar maximal mitmacht, ohne kaputt zu gehen. Aus diesem Grund verzichte ich generell auf Selbstversuche mit Farbe und Blondierung oder auch dem gerade so angesagten Grau – zumal sie es noch nicht sind.


Ein Pflegejunkie bin ich seit eh und je und wer mich kennt weiß, dass das nicht nur für meine Haare gilt. Die passende Pflegeroutine ist für mich auch deshalb so wichtig, weil ich davon überzeugt bin, dass ich so Schäden, wie Spliss oder brüchiges Haar vorbeugen kann. Prävention ist also klar meine Devise für den langfristigen Erhalt dessen, was mir der liebe Gott geschenkt hat, nämlich viel Haar, dafür das einzelne ziemlich fein. Vermutlich liegt darin auch begründet, dass ich meinem Haar im Sommer die UV-Belastung anmerke. Es wird trocken und lässt sich weniger gut auskämmen als sonst. Auch der Glanz leidet. Vorsorglich trage ich deshalb am Strand am liebsten Dutt. Die leichten Wellen, die dabei entstehen, finde ich im Sommerurlaub für den Abend schön und verzichte im Normalfall auf Stylings.

Ärgerte ich mich früher über schnelles „nachfetten“, komme ich heute mit 2 Haarwäschen pro Woche gut zurecht und style das Haar anschließend entweder lockig oder glatt. Die Form behält es „locker“ bis zur nächsten Wäsche. Für beide Styles verwende ich ein Glätteisen.

Jetzt lasse ich euch nicht länger warten und verrate meine ganz persönlichen Tricks, wie ich meiner Mähne nach dem Sommerurlaub wieder Glanz und Geschmeidigkeit schenke:

Um die Rückstände von Meersalz und Sonnenschutz restlos zu entfernen verwende ich bei der ersten Haarwäsche das reinigende „Amazon Classic“ Shampoo von Rahua. Das bereitet die Haare wunderbar auf die anstehende Extraportion Pflege vor. Mit Wäsche Nummer 2 sage ich der Trockenheit den Kampf an und verwende dazu das besonders reichhaltige „Wurzelstärke“ Shampoo von Ayluna. Es versorgt die Haare optimal mit neuer Feuchtigkeit.

Kraft und Geschmeidigkeit kommen zurück, wenn du deine Haare nach dem Waschprocedere mit einer pflegeintensiven Maske verwöhnst. Im Natürlichen Haarelixir von BIOselect steckt alles drin, was Dein Haar jetzt dringend braucht. Ich lasse sie auch gerne über Nacht einwirken und style das Haar dann frisch gestärkt am nächsten Morgen.
Das Öl wende ich als Kur an, also ruhig bei den nächsten 4 Haarwäschen. Ansonsten 1 x pro Monat.

Kleine Helfer – große Wirkung – also „hair“ damit ;)